fbpx

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lebensversicherung

Samstag, 03 Juli 2021 09:46

Arbeitskraftabsicherung - Wichtig wie nie!

Arbeitskraftabsicherung - Wichtig wie nie!

Da die wenigsten von uns mit dem viel zitierten goldenen Löffel im Mund geboren worden sind, liegt es in aller Regel an jedem selbst, sich um sein regelmäßiges Einkommen zu kümmern. In den allermeisten Fällen ist die tägliche Arbeit der Schlüssel zum Erreichen der selbst gesteckten Ziele (z. B. Lebensstandard für sich und die Familie) respektive zum dauerhaften Absichern des bisher Erreichten. Solange Sie fit und gesund sind, können Sie mit Ihrer Arbeitsleistung das Geld verdienen, mit dem Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten. Aber wie geht es weiter, wenn Sie beispielsweise wegen einer Erkrankung oder eines Unfalls über einen längeren Zeitraum oder gar dauerhaft nicht mehr arbeiten können und somit Ihr Einkommen wegfällt? Wie soll die Finanzierung für Ihr Haus bezahlt werden? Die Leasingrate fürs Auto? Das Studium der Kinder? Der nächste Urlaub?

Betriebliche Altersversorgung (bAV)

Heu­te sind in Deutsch­land die ge­setz­li­che Ren­ten­ver­si­che­rung und die be­trieb­li­che Al­ters­ver­sor­gung et­was Selbst­ver­ständ­li­ches. Zu Be­ginn der In­dus­tria­li­sie­rung vor ca. 200 Jah­ren war das noch nicht der Fall. Es gab für die Ar­bei­ter noch kei­ne so­zia­le Si­cher­heit. Für ihre Al­ters­ver­sor­gung muss­ten sie selbst sor­gen. Die so­zia­le Ent­wick­lung der Ar­bei­ter und der in­dus­tri­el­le Fort­schritt drif­te­ten aus­ein­an­der.

Doch Un­ter­neh­mer wie Krupp und Hen­schel rich­te­ten Kran­ken-, Pen­si­ons- und Ster­be­kas­sen ein und sie lie­ßen für ihre Ar­beiter­schaft Sied­lun­gen bau­en. Mit die­sen So­zi­al­pa­ke­ten ge­lang es, die Ar­bei­ter lang­fris­tig an die Un­ter­neh­men zu bin­den.

 

In der Bun­des­re­pu­blik ste­hen 5 ver­schie­de­ne Durch­füh­rungs­we­ge der be­trieb­li­chen Al­ters­ver­sor­gung zur Ver­fü­gung, un­ter de­nen der Un­ter­neh­mer frei wäh­len kann:

Di­rekt­ver­si­che­rung

Pen­si­ons­kas­se

Pen­si­ons­fonds

Pen­si­ons­zu­sa­ge

Un­ter­stüt­zungs­kas­se

Die Durch­füh­rungs­we­ge wer­den da­nach un­ter­schie­den, wie die ver­trag­li­chen Rechts­be­zie­hun­gen zwi­schen den be­tei­lig­ten Part­nern aus­se­hen, d.h. wer der Trä­ger der Ver­sor­gung/des Ri­si­kos ist und wer die Ver­wal­tung über­nimmt. Grund­sätz­lich ver­fü­gen alle Durch­füh­rungs­we­ge über eine ar­beit­ge­ber- und eine ar­beit­neh­mer­fi­nan­zier­te Va­ri­an­te. Bei der ar­beit­neh­mer­fi­nan­zier­ten Va­ri­an­te ge­schieht dies durch Ent­gelt­um­wand­lung.

Spaichingen, den 05.02.2018

Ersin Citirak

Sanverdi Versicherungsmakler GmbH

Publiziert in Lebensversicherungen