fbpx
Dienstag, 10 März 2020 10:32

Wann sich eine betriebliche Altersvorsorge lohnt?

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Wann sich eine betriebliche Altersvorsorge lohnt:

Ob und wann eine betriebliche Altersvorsorge Sinn macht, hängt vor allem auch davon ab, in welcher Höhe der Arbeitgeber diese bezuschusst. Um sich eine genauere Vorstellung davon zu machen, mit welcher Rente man nach Abzug von Steuer- und Sozialabgaben rechnen kann, dient dieses Rechenbeispiel.

Bruttobeitrag: 100 Euro monatlich; Alter: 25 Jahre; Rentenbeginn: 67 Jahre; angenommene Wertentwicklung von vier Prozent jährlich; Rentengarantiezeit: 18 Jahre; 15 Prozent Arbeitgeber-Pflichtzuschuss

Bei einem Bruttobeitrag von 100 Euro monatlich (Eigenbeitrag 55,30 Euro, Steuerersparnis- und Sozialabgabenersparnis 44,70 Euro + Arbeitgeberzuschuss von 15 Euro mit einer Vertragslaufzeit von 42 Jahren (504 Monate) zahlt der Kunde 27.871,20 Euro Netto-Eigenbeitrag in seinen Vertrag ein. Gehen wir davon aus, dass unser Kunde bei vier Prozent Wertentwicklung eine Rente in Höhe von 404,64 Euro monatlich erhält, bleiben ihm nach Abzug der Krankenkassenbeiträge (14,6 Prozent KV + 3,3 Prozent PV = 17,9 Prozent) und der EK-Steuer (von 15 Prozent) 271,51 Euro.
Wenn wir die monatliche Rente bis zum Endalter 85 hochrechnen, summiert sich dies auf ein Kapital von 58.646,90 Euro, was einen unglaublichen Zugewinn von  30.775,70 Euro ausmacht. Das entspricht einer Rendite auf den Netto-Eigenbeitrag von 3,2 Prozent jährlich. Allein hieran kann man erkennen, wie groß die Auswirkung des Zinseszinseffektes ist. Früher anfangen lohnt sich allemal.

Vor allem möchten wir damit zeigen, dass die betriebliche Altersvorsorge auch nach Abzügen durchaus eine sinnvolle Ergänzung ist und kein Verlustgeschäft darstellt. Das Problem der Doppelverbeitragung wurde trotz der Verbesserungen noch nicht zu 100 Prozent zufriedenstellend gelöst, dennoch wurden wichtige Schritte unternommen, um die Beitragszahler zu entlasten und die bAV attraktiver zu gestalten. Ob der Abschluss einer betrieblichen Altersvorsorge für  jeden Kunden geeignet ist, hängt von der individuellen Situation ab. Bezuschusst der Arbeitgeber eine betriebliche Altersvorsorge der Mitarbeiter mit mehr als den gesetzlich vorgeschriebenen 15 Prozent, sollte dies jedoch auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Das ist Geld, welches man anderenfalls sprichwörtlich verschenken würde.

Gelesen 738 mal Letzte Änderung am Montag, 01 Februar 2021 16:40
Osman Sanverdi

 

Mein Name ist Osman Sanverdi, ich bin Versicherungsmakler und Gründer der Sanverdi Versicherungsmakler GmbH. Seit mehr als 20 Jahren sind wir auf Versicherungen mit Mehrwert spezialisiert! Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen schätzen uns als ihren kompetenten und seriösen Partner, wenn es um die Absicherung ihrer Existenz und Vermögenswerte geht.

Wir sind spezialisiert auf Absicherungen im Firmenbereich, Absicherungen für Existenzgründer, Geschäftsführer und Gesellschafter. Außerdem sind wir der richtige Ansprechpartner für die Ermittlung von Versicherungssummen für Gewerbeimmobilien und Gebäudeversicherungen.

Im Vergleich zu Versicherungsportalen, Vertretern und anderen Dienstleistern steht hier der persönliche Kontakt und die umfassende, individuelle Beratung im Mittelpunkt. Wenn es drauf ankommt stehen Sie also nicht alleine da, sondern greifen auf unsere langjährige Expertise zurück.

Als Versicherungsmakler stehen Sie und Ihr Auftrag bei uns im Mittelpunkt und haben die volle Kontrolle. Sehen Sie uns als eine Art persönlicher Finanzcoach, dessen Interesse Ihre richtige Absicherung ist.

Lassen Sie uns unverbindlich sprechen und ich kann Ihnen versichern, dass Sie bereits aus dem Erstgespräch profitieren werden.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.