fbpx
Donnerstag, 18 März 2021 16:32

Brexit und Produkthaftung

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Produkthaftung Produkthaftung

Ausweitung der Haftung für Produkte

Vom Händler zum Hersteller – und das über Nacht

Ob englischer Tea-Shop, Online-Handel für Scotch & Whisky oder Fahrräder – für deutsche Händler, die Produkte aus dem Vereinigten Königreich (UK) importieren und verkaufen, hat sich seit dem Brexit einiges geändert.

Neben deutlich höheren Zöllen gibt es in der Folge auch Auswirkungen auf die Produkthaftung. Seit dem 1.1.2021 gelten diese Händler als Hersteller und haften für Personen- und Sachschäden.

Was heißt das genau?

Ein Beispiel: Ein deutscher Onlineshop-Betreiber importiert englische Fahrräder und verkauft diese weiter. Der Rahmen bricht bei einer der ersten Fahrten eines Kunden. Der Kunde verletzt sich schwer und fällt längere Zeit im Job aus. Seit dem Brexit haftet der Onlineshop-Betreiber als Händler und muss dem Geschädigten den Schaden ersetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob er den Produktfehler selbst verschuldet hat oder nicht.

Damit die neue Haftungssituation ausreichend abgedeckt ist, ist die Prüfung und Anpassung der Betriebshaftpflicht-Versicherung dringend notwendig!

 

Der Brexit: 

Das Vereinigte Königreich (England, Schottland, Wales und Nordirland) ist am 1.2.2020 aus der EU ausgetreten, die Übergangsphase lief zum Jahresende 2020 aus. Seit dem 1.1.2021 regelt das Freihandelsabkommen die Handelsbeziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU.

So bleiben Sie auch nach dem Brexit gut versichert:

 

1. Sprechen Sie mit Ihrer Haftpflichtversicherung.

 Klären Sie in diesen Fällen folgende Fragen:
- Welche Produkte werden aus UK importiert?
- Welcher Umsatz wird damit erzielt?

2. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Teilen Sie mir oder direkt unserer Vertragsabteilung die obigen Informationen zu Produktart und Umsatzhöhe mit.

Vertragsbearbeitung Gewerbe-HU:

T 07461 3267
E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
3. Wir erstellen ein neues und passendes Angebot!

Wir prüfen den Schutz und schreiben schnellstmöglich ein Angebot, das die neue Haftung berücksichtigt.

 

Hinweis zum bestehenden Haftpflicht-Versicherungsschutz: Generell besteht der Schutz im Rahmen einer vorhandenen Betriebshaftpflicht-Versicherung über die Vorsorgeversicherung noch bis zur nächsten Hauptfälligkeit nach dem Brexit.

Sie haben Fragen?

Egal ob allgemeine Fragen zum Gewerbeschutz oder zu den neuen Anforderungen an den Versicherungsschutz nach dem Brexit - ich helfe Ihnen gerne weiter!

 

Gelesen 72 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 18 März 2021 16:41
Osman Sanverdi

 

Mein Name ist Osman Sanverdi, ich bin Versicherungsmakler und Gründer der Sanverdi Versicherungsmakler GmbH. Seit mehr als 20 Jahren sind wir auf Versicherungen mit Mehrwert spezialisiert! Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen schätzen uns als ihren kompetenten und seriösen Partner, wenn es um die Absicherung ihrer Existenz und Vermögenswerte geht.

Wir sind spezialisiert auf Absicherungen im Firmenbereich, Absicherungen für Existenzgründer, Geschäftsführer und Gesellschafter. Außerdem sind wir der richtige Ansprechpartner für die Ermittlung von Versicherungssummen für Gewerbeimmobilien und Gebäudeversicherungen.

Im Vergleich zu Versicherungsportalen, Vertretern und anderen Dienstleistern steht hier der persönliche Kontakt und die umfassende, individuelle Beratung im Mittelpunkt. Wenn es drauf ankommt stehen Sie also nicht alleine da, sondern greifen auf unsere langjährige Expertise zurück.

Als Versicherungsmakler stehen Sie und Ihr Auftrag bei uns im Mittelpunkt und haben die volle Kontrolle. Sehen Sie uns als eine Art persönlicher Finanzcoach, dessen Interesse Ihre richtige Absicherung ist.

Lassen Sie uns unverbindlich sprechen und ich kann Ihnen versichern, dass Sie bereits aus dem Erstgespräch profitieren werden.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.